Regeneration - Das A und O für jeden Sportler - gymfanatics

Regeneration – Das A und O für jeden Sportler

regeneration - das a und o für jeden sportler



Neukunden Rabatt - 300 x 250

Wie wichtig ist die Regeneration im Bodybuilding?

Die Regeneration ist einer der meistunterschätzten Aspekte eines erfolgreichen Trainingsplans. Die Muskeln wachsen nämlich nicht während einer Trainingseinheit, sondern in den Ruhephasen der trainingsfreien Tage und vor allem während des Schlafens. Häufig trainieren Sportler täglich bis zur Erschöpfung. Über einen kurzen Zeitraum hinweg mag dieses Training erfolgreich sein, doch auf lange Sicht betrachtet ist es einer der größten Fehler im Bodybuilding. Die Folgen von schlechter Regeneration reichen von mangelnder Leistungsfähigkeit beim Training über Schlafstörungen bis hin zu einem allgemeinen Erschöpfungszustand. In den folgenden Zeilen möchten wir versuchen euch die wichtigsten Grundlagen der Regeneration im Bodybuilding näherzubringen.
 
 

Wovon hängt die Dauer der Regeneration ab?

Je härter und intensiver eine Trainingseinheit gestaltet wird, desto länger muss die folgende Regenerationsphase sein. Die Regenerationsdauer ist für jeden Sportler unterschiedlich. Allgemein gilt, je größer die Trainingserfahrung ist, desto kürzer wird im Schnitt die Regeneration ausfallen. Da es keine Formeln oder Gesetze für die optimale Regeneration gibt, ist es von enormer Wichtigkeit die körperlichen Signale frühzeitig zu erkennen und richtig zu deuten. Fühlt man sich schlapp, müde und kraftlos, dann ist das meistens ein Zeichen dafür, dass der Körper der Belastung des Trainings nicht gewachsen ist. Dann sollte entweder die Intensität der Trainingseinheiten reduziert oder aber die Dauer der Ruhephasen verlängert werden. Krankheiten haben immer eine negative Auswirkung auf die Regeneration. Trainingseinheiten trotz Erkrankungen führen oftmals zu negativen Konsequenzen wie einer weiteren Schwächung des Immunsystems, im schlimmsten Falle sogar bis hin zu einer schädlichen Belastung für das Herz-Kreislauf-System.
 

Kann man die Regeneration aktiv beeinflussen?

Die Dauer der Regeneration kann durch unterschiedliche Faktoren aktiv beeinflusst werden. Die folgenden Punkte begünstigen die Regeneration.
 

  • Ausreichend Schlaf und Ruhe
    Nach der Belastung durch das Training sollte man den Körper keinen unnötigen Anstrengungen unterziehen.
  • gesunde und ausgewogene Ernährung
    Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist die Basis eines erfolgreichen Muskelaufbaus und sollte ebenso während der Regeneration eingehalten werden. (Artikel Top Lebensmittel)
  • viel Wasser
    Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr wirkt sich positiv auf die Regeneration aus.
  • Massagen, Saunagänge und Dampfbad
    Durch Massagen, Saunagänge oder auch Dampfbäder werden Körper sowie Geist in einen Entspannungszustand versetzt, welcher sich positiv auf die Dauer der Regeneration auswirkt.
  • Spaziergänge zur Auflockerung der Muskulatur
    Spaziergänge dienen zur Lockerung der Muskulatur und fördern durch eine erhöhte Durchblutung der Muskulatur auch die Regeneration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.