Körperfettanteil - Definition und Bestimmung - gymfanatics

Körperfettanteil – Definition und Bestimmung

körperfettanteil - definition und bestimmung



Neukunden Rabatt - 300 x 250

Was ist der Körperfettanteil?

Der Körperfettanteil (kurz KFA) gibt den Anteil des angelagerten Fettes im Verhältnis zur Gesamtmasse des Körpers an. Die Bestimmung des Körperfettanteils hat vor allem unter Sportlern immer mehr an Wichtigkeit dazugewonnen, da man durch die regelmäßige Erfassung in der Lage ist, seine sportlichen Fortschritte zu dokumentieren.

 

Wie hoch ist ein normaler Körperfettanteil?

Der Körperfettanteil hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zwanzigjährige Männer haben durchschnittlich einen KFA von 18%, junge Frauen einen von 25%. Mit zunehmendem Alter steigt der Körperfettanteil aufgrund von Muskelschwund und einem schlechter werdenden Lebensstil an. In der folgenden Tabelle kannst du deinen idealen Körperfettanteil ganz einfach ablesen.
 

Alter (Jahre)

Frauen

Männer

niedrig

normal

hoch

sehr hoch

niedrig

normal

hoch

sehr hoch

20-39

< 21%

21-33%

33-39%

> 39%

< 8%

8-20%

20-25%

> 25%

40-59

< 23%

23-34%

34-40%

> 40%

< 11%

11-22%

22-28%

> 28%

60-79

< 24%

24-36%

36-42%

> 42%

< 13%

13-25%

25-30%

> 30%

 

Wie kann man den Körperfettanteil bestimmen?

Es gibt viele verschiedene Messverfahren zur Bestimmung des eigenen Körperfettanteils. Im folgenden werden die wichtigsten Verfahren vorgestellt.
 

Messung des Körperfettanteils mittels Caliper (Hautfaltenmessung)

 

caliper

Caliper

 
Ein Caliper ist ein Messschieber, der speziell in der Medizin verwendet wird um den Körperfettanteil durch Messung der Hautfaltendicke an unterschiedlichen Stellen des Körpers zu bestimmen. Die bei der Messung gewonnenen Daten können mit Hilfe von unterschiedlichen Hilfsprogrammen in den jeweiligen Körperfettanteil umgerechnet werden. Bei der 3-Falten-Methode nach Jackson & Pollock werden die Messwerte von Brustfalte, Bauchfalte, Beinfalte, das Alter und das Gewicht der Testperson in die Berechnung mit einbezogen. Um eine Hautfalte richtig zu messen, werden Daumen und Zeigefinger in einem Abstand von etwa 5-7 cm an die zu messende Stelle gelegt und die Hautfalte angehoben. Der Caliper wird nun angesetzt und so lange zugedrückt, bis dieser eingerastet ist. Aufgrund der höheren Genauigeit ist diese Messmethode besonders beliebt. Die jeweiligen Messergebnisse können dann in den folgenden Rechner eingegeben werden.
 

Messung des Körperfettanteils mittels Körperfettwaage

Die Körperfettwaage ist eine Personenwaage, die mit Hilfe von vier Elektroden den Körperfettanteil eines Menschen bestimmt. Indem ein Strom eingeprägt wird, ist die Körperfettwaage in der Lage, den Widerstand des menschlichen Körpers zu bestimmen und daraus Rückschlüsse auf den Körperfettanteil zu errechnen. Der größte Nachteil der Körperfettwaage ist die geringe Genauigkeit und große Unterschiede bei Verwendung unterschiedlicher Personenwaagen. Ein Grund für die hohe Ungenauigkeit ist die Tatsache, dass der Körperbereich oberhalb der Hüfte nicht in die Messung mit einfließt. Die oben genannte Methode der Messung der Hautfaltendicke wird von Medizinern aufgrund der höheren Genauigkeit bevorzugt.
 

Bestimmung des Körperfettanteils mittels Bilder-Vergleich

Diese Methode liefert zwar keine genauen Messergebnisse, kann aber für Hobby-Sportler trotzdem als Bezugspunkt für die Bestimmung des eigenen Körperfettanteils herangezogen werden. Die Idee ist es, Bilder vom eigenen Körper mit Referenzbildern zu vergleichen und so einen ungefähren Wert für den Körperfettanteil zu ermitteln. Oftmals ist es für Sportler interessant, ihre Fortschritte in eine Art Bilder-Tagebuch festzuhalten.
 

KFA Vergleich

KFA Vergleich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *